Dinosaurier

 

zurück / back zum Index

LEXIKON / Fachbegriffe - P

Liste A Liste B Liste C Liste D Liste E Liste F Liste G Liste H Liste I Liste J Liste K Liste L Liste M Liste N Liste O Liste P Liste Q Liste R Liste S Liste T Liste U Liste V Liste W Liste X Liste Y Liste Z

 

Paläogen
Zeitalter nach dem Mesozoikum (vor etwa 66 - 23 Mio. Jahren). Es wurde vorher als Tertiär bezeichnet. Mit dem Paläogen begann die erdgeschichtliche Neuzeit.

Paläontologie
Wissen über die Lebewesen und ihre Entstehung im Verlauf der Erdgeschichte. Gegliedert in Paläozoologie (Lehre der vorzeitlichen Tierwelt), Paläobotanik (Lehre der vorzeitlichen Pflanzenwelt) und der Paläobiologie (Lehre der fossilen Organismen).
Paläozoikum

oder Erdaltertum (vor 570 bis 251 Mio. Jahren). In diesem Zeitraum fand die Evolution vieler wirbelloser Tiere, aber auch der Fische, Amphibien und Reptilien statt.
Palmfarne
Oder Cycadeen, Wüstenpflanzen, die an Palmen oder Farne erinnerten, einen knollenförmigen oder zylindrischen Stamm besaßen. Heutige Vertreter sind die Baumfarne
Pangäa
Superkontinent während des Mesozoikums, umfasste alle der damaligen Kontinente. Der Name Pangäa stammt aus dem Griechischen und bedeutet "ganzes Land".
Superkontinent Pangäa / © Blamtroid (deviantart.com). Creative Commons 3.0 Unported (CC BY 3.0)Grafik: © Blamtroid (deviantart.com)
Panthalassa
Panthalassa ist der Ozean, der den Superkontinent Pangäa in der Zeit des späten Paläozoikums und des frühen Mesozoikums vor etwa 300 bis 150 Mio. Jahren umschloss.
Paraphyletisch
Bezeichnung für ein Taxon, in dem es Arten gibt, die einen gemeinsamen Vorfahren mit nicht zu diesem Taxon gehörigen Arten haben.
Parasuchidae

Krokodilähnliche Reptilien, die in der Trias lebten.

Pareiasauridae
pflanzenfressende Reptilien wie der Scutosaurus aus der Gruppe der Anapsida, lebten in der Oberen Perm vor etwa 255 Mio. Jahren
Scutosaurus / © Kumiko (Flickr.com). Creative Commons 2.0 Generic (CC BY-SA 2.0)© Kumiko (Flickr.com)

 

Parietale
Scheitelbein, Parietale ist die Kurzform von Os parietal
Parietale / © Scott Hartman, Dinodata.de
Periode
Die Abschnitte eines eologischen Zeitalters, z.B. sind Trias, Jura und Kreide die Perioden des Mesozoikums.
Phalanx
(pl. Phalangen) Finger- bzw. Zehenknochen.

Phylogenetik

Phylogenie

In der Biologie ist die Phylogenetik das Studium der evolutionären Verwandtschaft zwischen verschiedenen Gruppen von Organismen (z. B. Arten oder Populationen)
piscivor, Piscivoren
Tiere, die sich vorwiegend oder ausschließlich von Fisch ernähren.
Plesiosaurier
Meeresreptilien des Mesozoikums mit kräftigen Körper, zu Flossen umgewandelten Armen und Beinen sowie einem meist langen Hals, auf dem ein kleiner Kopf saß.
Plesiosaurus / © Mineo Shiraishi. Verwendet mit freundlicher Genehmigung des Autors
Pliensbachium
Zeitalter im Jura  (vor 190 bis 184 Mio. Jahren)
Pliosaurier
Meeresreptilien. Pliosaurier hatten einen kurzen Hals und vier flügelartigen Flossen. Sie wurden bis zu 25 m lang.
Postcranium
Alle Körperteile, die sich hinter dem Schädel (Cranium) befinden.

Prädentale
Vorderstes, unbezahntes Skelettelement des Unterkiefers.
Prädentale / © Scott Hartman, Dinodata.de
Prämaxilla
Vor dem Maxilla liegender Knochen des Oberkiefers
Prämaxilla / © Ville Sinkkonen, Dinodata.de
Präpubis
Vorderer, verlängerter Bereich des Schambeins
Proximal
Körpernah, zum Körper weisend, auf der Vorderseite liegend
Körperachsen / © Dinodata.de. Creative Commons 4.0 International (CC BY-SA 4.0)
Pubis
Schambein, Teil des Beckens
Pubis / © Scott Hartman, Dinodata.de
Pygostyl
Ein kleiner Knochen, der durch die Verschmelzung mehrerer Wirbel entstand. Pygostyle oder Bürzel findet man bei Vögeln und einigen Theropoden an Stelle eines langen, knöchernen Schwanzes
Pygostyl / © Dinodata.de

 

Bildlizenzen

Superkontinent Pangaea / © Blamtroid (deviantart.com):
Creative Commons 3.0 Unported (CC BY 3.0)

Körperachsen / © Dinodata.de:
Creative Commons 4.0 International (CC BY-SA 4.0)

Scutosaurus / © Kumiko (Flickr.com):
Creative Commons 2.0 Generic (CC BY-SA 2.0)

- - - - -

Grafiken und Illustrationen von Scott Hartman

Grafiken und Illustrationen von M. Shiraishi

Grafiken und Illustrationen von Ville Sinkkonen

 

nach oben