Dinosaurier

 

zurück / back zum Index

LEXIKON / Fachbegriffe - E

Liste A Liste B Liste C Liste D Liste E Liste F Liste G Liste H Liste I Liste J Liste K Liste L Liste M Liste N Liste O Liste P Liste Q Liste R Liste S Liste T Liste U Liste V Liste W Liste X Liste Y Liste Z

 

Endotherm
Warmblüter. Tiere, die mit Hilfe ihres Stoffwechsels eine konstante Körpertemperatur erzeugen (z.B. Säugetiere, Vögel und Dinosaurier)
Evolution
Permanenter Anpassungsprozeß der Lebewesen an ihre Umwelt, der durch Faktoren wie genetische Veränderungen (Mutation), natürliche Auslese (Selektion) und Zufall beeinflusst wird
Enantiornithesmehr Infos
Eine große Gruppe von Vögeln der Kreidezeit, die den heutigen Arten sehr ähnlich war
Entenschnabelsaurier
Eine Gruppe von pflanzenfressenden Dinosauriern (Hadrosauroidea und Lambeosaurinae). Sie waren auf der ganzen Welt verbreitet. Den Namen erhielten diese Tiere von ihrer Schnauze, die an einen Entenschnabel erinnert. Sie war breit, abgeflacht und hatte keine Zähne. Zu ihnen gehörten u.a.  folgende Dinosaurier: Lambeosaurus, Olorotitan, Prosaurolophus, Edmontosaurus, Anatotitan.
nordamerikanische Hadrosaurier / ©  James Kuether. Verwendet mit freundlicher Genehmigung des Autorsnordamerikanische Hadrosaurier
© James Kuether

Epiphyse
Endstück eines langen Röhrenknochens
Exotherm
Kaltblüter. Tiere, die ihre Körpertemperatur nicht exakt regulieren können und äußere Wärmequellen (Sonnenlicht) benötigen. Beispiele hierfür sind Fische, Amphibien und Reptilien.

 

Grafiken und Illustrationen von James Kuether

 

nach oben