Dinosaurier

 

zurück / back zum Index

LEXIKON / Fachbegriffe - S

Liste A Liste B Liste C Liste D Liste E Liste F Liste G Liste H Liste I Liste J Liste K Liste L Liste M Liste N Liste O Liste P Liste Q Liste R Liste S Liste T Liste U Liste V Liste W Liste X Liste Y Liste Z

 

Sakralrippe
Verbindungsknochen zwischen dem Kreuzbein (Sacrum) und dem Darmbein (Ilium)
Sacrum
Das Kreuzbein. Wirbelknochen, die mit dem Becken verbunden sind
Santonium
Zeitalter in der Kreide (vor 86 bis 84 Mio. Jahren)
Sauroposiden
Wissenschaftlicher Sammelbegriff für Vögel und Reptilien
Scapula
Schulterblatt
Scapula / © Scott Hartman, Dinodata.de

Scapulocoracoid
Knochen des Schultergürtels, gebildet durch die Fusion des Schulterblattes und des Coracoid
Schluff
Oder Silt, besteht aus mittelfeinen Bodenteilchen, ist jedoch gröber als Ton. Aus Schluff entsteht durch geologische Prozesse Schluffstein oder Schluffmergel
Scythium
Epoche im Trias (vor 251 bis 245 Mio. Jahren)
Sedimentgestein
Gesteine, die durch Ablagerung von feinporigem Sand, Ton, Schluff und Kies entstehen
Senonium
Epoche in der Kreide (vor 100 bis 65 Mio. Jahren)
Sexualdimorphismus
Wenn beide Geschlechter einer Art deutlich unterschiedliche Formen und Aussehen haben, spricht man von Sexualdimorphismus
Sexualdimorphismus der Rückenplatten des Stegosaurus / © E. T. Saitta. Creative Commons 4.0 International (CC BY 4.0)

Sexualdimorphismus der Rückenplatten des Stegosaurus
© E. T. Saitta

Sinemurium
Zeitalter im Jura (vor 196 bis 190 Mio. Jahren)
Spathium
auch Olenekium oder Nammalium genannt - Zeitalter in der Trias (vor 249 bis 245 Mio. Jahren)
Spleniale
Ein kleiner Knochen im unteren Kiefer der Reptilien, Amphibien und Vögel, in der Regel auf der lingualen Seite (am nächsten an der Zunge liegend)
Stratigraphie
Die Stratigraphie ist eine Methode zur relativen Datierung von fossilführenden Sedimentgesteinen
Steinkern
Von Mineralien ausgefüllter Hohlraum in einem Fossil, der vor der Auflösung der harten äußeren Skeletteile entstanden ist
Sternum
Brustbein
Sternum / © Scott Hartman, Dinodata.de
Subadult
Tiere, die kurz vor der Geschlechtsreife stehen
Subnarialspalte
Einkerbung am Oberkiefer zwischen Prämaxillare und Maxillare
Subnarialspalte / © Dinodata.de
Symphyse
Unter einer Symphyse (Symphysis) versteht man eine Verbindung von zwei Knochen durch Faserknorpel, z.B. am Schambein
Synapornorphie
gemeinsam abgeleitetes Merkmal. Synapomorphien sind Merkmale, die zwei Taxa gemeinsam haben, weil dieses die gemeinsame Stammart entwickelt hat.
Synapsiden
Unterklasse der Reptilien, deren Schädel nur ein Schläfenfenster besitzt. Synapsiden wie Dimetrodon werden auch als säugerähnliche Reptilien bezeichnet und kamen in zwei Ordnungen vor: Als primitivere Pelycosaurier und als höherentwickelte Therapsiden, aus denen später die echten Säugetiere hervorgingen
Dimetrodon / © Kordite (Flickr.com). Creative Commons 2.0 Generic (CC BY-NC 2.0)Dimetrodon / © Kordite (Flickr.com)
Syncervical
Verschmelzung der ersten Halswirbel bei den Ceratopsidae. Es ist jedoch nicht eindeutig geklärt, ob dieses aus den ersten drei oder vier Halswirbeln gebildet wurde.

Synsacrum
Eine Knochenstruktur bei Vögeln und Dinosauriern, die aus einer Fusion des letzten Brust-, Lenden-, Kreuzbein- und des ersten Schwanzwirbels besteht.

 

Bildlizenz

Dimetrodon / © Kordite (Flickr.com):
Creative Commons 2.0 Generic (CC BY-NC 2.0)

- - - - -

Grafiken und Illustrationen von Scott Hartman

 

nach oben