Dinosaurier

 

zurück / back zum Index

FUNDORTE / Kaiparowits Formation, USA

Gregory, Moore, 1931

Die Kaiparowits Formation befindet sich im Süden des US-Bundesstaates Utah an der Grenze zu Arizona. Sie enthält kreidezeitliche, etwa 75 Millionen Jahre alte und 860 Meter dicken Gesteinschichten. Die Kaiparowits Formation befindet sich im Grand Staircase-Escalante National Monument. Die Kaiparowits zeichnen sich jedoch durch eine Vielzahl gut erhaltener, einzigartiger Fossilien aus. Die meisten Fossilien wurden aus einem Teil der Kaiparowits ausgegraben, die aus einem mehrschichtigen Band aus Sandstein und Schlammstein besteht, das vor 76,6 bis 74,5 Millionen Jahren entstand. Schnell abgelagerte Sand- und Schlammschichten begruben die Fossilien und sorgten für einen überwiegend makellosen Zustand.

Der Erhaltungszustand einiger Funde ist spektakulär: Skelette, versteinerte Haut, Pflanzen, die so frisch wirken, als wenn ihre zarten Blätter direkt von den Felsen geschält werden könnten. Unter den hier entdeckten Tieren befinden sich viele nie zuvor beschriebene Dinosaurier. Viele davon sind Ceratopsier wie Kosmoceratops richardsoni und Nasutoceratops titusi. Hadrosaurier waren in den Kaiparowits verbreitet, und auch der Tyrannosaurier Teratophoneus currei. wurde hier gefunden. Die Kaiparowits brachte mit mindestens sechs Krokodil- und 17 Schildkrötenarten auch eine der größten Krokodil- und Schildkrötenvielfalt hervor.

Während der Kreidezeit war die Region ein warmer, sumpfiger Küstenwald im Süden von Laramidia, einem schmalen Kontinent, der sich von Alaska bis Mexiko erstreckte und sich vor etwa 96 Millionen Jahren bildete, als der Western Interior Seaway Nordamerika halbierte und in zwei Kontinente teilte, Laramidia im Westen und Appalachia im Osten. Die Kaiparowits befanden sich etwa 100 km vom Meer entfernt in einem flachen Becken, das von Flüssen, Seen und Teichen durchzogen war. Hier befand sich ein wassergesättigter, dichter Wald. Riesige Kiefern ragten über einen feuchten, mit Flachwasser durchsetzten Waldboden, der mit Farnen, Wasserlinsen und schwimmenden, blühenden Pflanzen bedeckt war.

Funde: Akainacephalus, Diabloceratops, Kosmoceratops, Mirarce, Nasutoceratops, Talos, Teratophoneus, Utahceratops

 

Campanium (Kreide)

 

Lage de Kaiparowits Formation / © Dinodata.de

Lage der Kaiparowits Formation / © Dinodata.de - Download: Grafik als SVG-Datei

 

Western Interior Seaway / © Sampson et al. Creative Commons 4.0 International (CC BY 4.0)
Western Interior Seaway
© Sampson et al.
Kaiparowits Plateau / © brewbooks
Kaiparowits Plateau
© brewbooks

 

Weitere Informationen

40Ar/39Ar age of the Kaiparowits Formation, southern Utah, and correlation of contemporaneous Campanian strata and vertebrate faunas along the margin of the Western Interior Basin
Eric M. Roberts, Alan L. Deino, Marjorie A. Chan, 2005
Cretaceous Research 26 (2005) 307e318

Facies architecture and depositional environments of the Upper Cretaceous Kaiparowits Formation, southern Utah
Eric M. Roberts, 2007 / Sedimentary Geology, Volume 197, Issues 3–4, Pages 207-233

New Horned Dinosaurs from Utah Provide Evidence for Intracontinental Dinosaur EndemismOpen Access
Scott D. Sampson, Mark A. Loewen, Andrew A. Farke, Eric M. Roberts, Catherine A. Forster, Joshua A. Smith, Alan L. Titus, 2010 Open Access / PLoS ONE 5(9): e12292. doi:10.1371/journal.pone.0012292 /PDFPDF

- - - - -

Bildlizenzen

Lage der Kaiparowits Formation / © Dinodata.de:
Creative Commons Creative Commons 4.0 International (CC BY 4.0)

Western Interior Seaway / © Sampson et al.:
Creative Commons Creative Commons 4.0 International (CC BY 4.0)

Kaiparowits Plateau / © brewbooks:
Creative Commons Creative Commons ShareAlike 2.0 Generic (CC BY-SA 2.0)

 

nach oben