Dinodata.de

 

zurück / back zum Index

Emausaurus ernsti

Haubold, 1990

 

Klassifizierung: Thyreophora

Fortbewegung: quadruped

Ernährung: herbivor

Deutscher Name: Ernst-Moritz-Arndt-Universität-Echse

Emausaurus war ein basaler Vertreter der Thyreophora (Schildträger) aus dem Zeitalter des Jura des heutigen Mecklenburg-Vorpommern. Der Holotyp besteht aus 25 einzelnen Schädelfragmenten, 10 teilweise erhaltenen Rippenknochen, 6 Wirbelfragmenten, zwei Ansätzen von Schwanzwirbeln, vier Hand- und zwei Fußknochen sowie vier Teilen des Hautpanzers, sogenannten Osteodermen. Alle versteinerten Überreste stammen von einem nicht ganz ausgewachsenen Individuum, das etwa einen Meter lang war. Emausaurus war eine ziemlich kleine Art. Der Holotyp des nicht ganz ausgewachsenen Tieres hatte eine Körperlänge von etwa zwei Metern, die Länge eines erwachsenen Individuums wird auf vier Meter geschätzt. Der Schädel hat eine geschätzte Länge von etwa als zwölf Zentimetern.

Wissenschaftlich beschrieben wurde Emausaurus im Jahr 1990 von dem Wirbeltierpaläontologen Prof. Dr. Hartmut Haubold. Der Schädel war für die Wissenschaftler der Ernst-Moritz-Arndt-Universität in Greifswald rekonstruierbar. Seine Merkmale zusammen mit den Zähnen und dem Unterkiefer lassen auf eine rein pflanzliche Ernährungsweise schließen. Die Zähne war klein und blattförmig und ähnelten denen der Stegosauria. Die Schnauze war schmal und spitz zulaufend, die Oberflächen der Praemaxillare und der Praedentale besaßen wahrscheinlich eine Keratinschicht. Vermutlich besaß Emausaurus also einen Hornschnabel. Außen am Kieferknochen waren viele Austrittsöffnungen für Nerven und Blutgefäße, die Zähne der Maxillare waren zur Mitte hin leicht nach innen verlagert, vermutlich besaß dieser kleine Dinosaurier Wangen.

Höhe: 1,2 m

Länge: 4 m

Gewicht: 200 kg

Holotyp: SGWG 85

Fundort: Bituminosen Schiefer, Klein-Lehmhagen, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland

Toarcium (Jura)

Größenvergleich / © Dinodata.de. Creative Commons 4.0 International (CC BY 4.0)
Größenvergleich
// Dinodata.de
Emausaurus / © Robinson Kunz. Verwendet mit freundlicher Genehmigung des Autors
Emausaurus
© Robinson Kunz

 

Weitere Informationen

Basal Thyreophora. In "The Dinosauria, 2nd Edition" PDF
David B. Norman, Lawrence M. Witmer, David B. Weishampel, 2004
University of Californian Press, pp. 335–342

Ein Neuer Dinosaurier (Ornithischia, Thyreophora) Aus Dem Unteren Jura des Nördlichen Mitteleuropa
Hartmut Haubold, 1990 / Revue de Paleobiologie 9 (1), pp. 149-177

- - - - -

Bildlizenz

Größenvergleich // Dinodata.de:
Creative Commons 4.0 International (CC BY 4.0) Creative Commons 4.0 International (CC BY 4.0)

- - - - -

Grafiken und Illustrationen von Robinson Kunz