Dinodata.de

 

zurück / back zum Index

Colepiocephale lambei

Sullivan, 2003

 

Klassifizierung: Pachycephalosauridae

Fortbewegung: biped

Ernährung: herbivor

Deutscher Name: Knöchelkopf

In einer wissenschaftlichen Studie untersuchte Dr. Robert Sullivan Knochenfunde, welche ursprünglich alle dem Pachycephalosaurier Stegoceras zugeordnet waren. Entdeckt wurden die Fossilien im Jahr 1923 von dem Geologen Edward J. Whittaker. 1945 wurde der Fund von Charles Mortram Sternberg benannt und als Stegoceras lambei beschrieben. Sullivan erkannte, dass die fossilen Überreste zwei neue unbekannte Gattungen einschlossen. Eine Art wurde als Colepiocephale, die andere Art als Hanssuesia beschrieben (zu Ehren Dr. Hans-Dieter Sues). Die Beschreibung des Colepiocephale beruht lediglich auf Teilen des Schädels. Das Schädeldach war wie bei allen Pachycephalosauriern gewölbt und verdickt.

Holotyp: NMC 8818

Fundort: Foremost Formation, Bow Island Ferry, Alberta, Kanada


Campanium (Kreide)

 

Weitere Informationen

A taxonomic Review of the Pachycephalosauridae (Dinosauria: Ornithischia)PDF
Robert M. Sullivan, 2006 / Journal of Vertebrate Paleontology 23: 181–207

Cranial Ontogeny in Stegoceras validum (Dinosauria: Pachycephalosauria): A Quantitative Model of Pachycephalosaur Dome Growth and Variation Open Access / Ryan K. Schott, David C. Evans, Mark B. Goodwin, John R. Horner, Caleb Marshall Brown, Nicholas R. Longrich, 2011 / PLoS ONE 6(6): e21092. https://doi.org/10.1371/journal.pone.0021092 /PDF mit Creative Commons LizenzPDF