Dinodata.de

 

zurück / back zum Index

Bihariosaurus bauxiticus

Marinescu, 1989

 

Klassifizierung:~Iguanodontia incertae sedis

Fortbewegung: quadruped

Ernährung: herbivor

Deutscher Name: Echse von Bihor

In den Jahren 1978 und 1978 führte Florian Marinescu vom Geologischen Institut in Bukarest Ausgrabungen in der Brusturi-Cornet-Bauxit-Mine durch. In einem unterirdischen Gang entdeckte er Hunderte von Knochen, die zum größten Teil zu einem ornithopoden Dinosaurier gehörten. Im Jahr 1989 beschrieb Marinescu seine Entdeckung als Bihariosaurus bauxiticus. Der Gattungsname leitet sich vom lateinischen Biharium ab, der alte Name für die Region Bihor in den Karpaten. Der Artname bezieht sich auf die Bauxit-Mine, in der das Fossil entdeckt wurde. Die Fossilien waren zuerst Teil der persönlichen Sammlung von Marinescu und hatten keine Inventarnummer. Im Jahr 2000 übernahm das Muzeul Ţării Crişurilor die Sammlung, aber die Inventarnummer ist unbekannt.

Die Fossilien bestehen hauptsächlich unverbundenen, losen Teilen. Sie wurden in einer Schicht aus dem Berriasium gefunden und haben ein Alter von etwa 142 Millionen Jahren. Marinescu beschrieb Bihariosaurus ursprünglich als den Iguanodontidae zugehörig. 1997 wurde er auch in den Camptosauridae platziert, nachdem ein Teil des Materials einer Camptosaurus-Art. zugewiesen wurde. Das Problem ist, dass von dem ursprünglichen Fund, der von zwei Bergleuten im Jahr 1978 gemacht wurde, eine große Anzahl von Knochen durch andere Paläontologen gesichert wurde. Zusätzlich zu den camptosauriden wurden auch iguanodontide Fossilien identifiziert und auch solche, die mit Valdosaurus und Hypsilophodon verwandt waren. Es ist wegen des fragmentarischen Charakters der Knochen möglich, dass das gesamte Material tatsächlich zu einem einzigen Taxon gehört. In diesem Fall ist der Name Bihariosaurus gültig. Solange nicht anderes bewiesen ist und für die Knochen der Sammlung Marinescus keine Unterscheidungsmerkmale festgelegt sind, kann die Art nicht mit anderen Knochenmaterial verglichen und eindeutig bestimmt werden.

Holotyp: MTCO 7601

Fundort: Brusturi Mine, Bihor (Rumänien)

Berriasium (Kreide)

 

Weitere Informationen

Iguanodontian dinosaurs from the lower Cretaceous Bauxite site from RomaniaPDF
Autor: Erika Posmoşanu, 2003
Acta Paleontologica Romaniae 4: 431–439

 

nach oben