Dinodata.de

 

zurück / back zum Index

Huxleysaurus hollingtoniensis

Paul, 2012

 

Klassifizierung: Iguanodontia

Fortbewegung: biped / quadruped

Ernährung: herbivor

Deutscher Name: Huxley's Echse

Huxleysaurus wurde im Jahr 1889 von Richard Lydekker zuerst als Iguanodon hollingtoniensis beschrieben. Im Jahr 2012 wurde der Fund nach einer wissenschaftlichen Neubetrachtung durch Gregory S. Paul als eigenständige Gattung Huxleysaurus beschrieben. Der Fund des Huxleysaurus besteht aus einem Oberschenkelknochen, einem Kreuzbein, dem Darmbein und einer Reihe von Kreuzbeinwirbeln aus dem Hollington Steinbruch in der Nähe von Hastings in England.

Im Jahr 2013 kam David B. Norman in einer Neubtrachtung des Fossils zu dem Schluss, dass Huxleysaurus ein jüngeres Exemplar des Hypselospinus darstellt.

Holotypen: NHMUK R1148/1629/1632/811/811b/604

Fundort: Wadhurst Clay Formation, Hollington Quarry, Hastings, East Sussex, England


Valanginium (Kreide)

Weitere Informationen

On the taxonomy and diversity of Wealden iguanodontian dinosaurs. (Ornithischia: Ornithopoda)
David B. Norman, 2013 / Revue de Paléobiologie, Genève (décembre 2013) 32 (2): 385-404PDF mit Creative Commons LizenzPDF

 

 

nach oben