Dinodata.de

 

zurück / back zum Index

Texacephale langstoni

Longrich, Sankey, Tanke, 2010

 

Klassifizierung: Pachycephalosauridae

Fortbewegung: biped

Ernährung: herbivor

Deutscher Name: Texaskopf

Im Jahr 2008 wurden im Big Bend National Park im US-Bundesstaat Texas zwei Schädelelemente von Pachycephalosauriern gefunden. Die Schädel wurden zuerst als zu Stegoceras gehörend identifiziert, jedoch schon bald erkannt, dass sie eine neue Art darstellen. Texacephale war ein primitives Mitglied der Pachycephalosauridae, dessen Fund für die Entstehung dieser speziellen Gruppe von Dinosauriern in Nordamerika spricht. Bekannt sind lediglich Teile des Schädels. Texacephale war ein bipeder Pflanzenfresser mit dicker Schädelkuppe, die vielleicht ähnliche wie die Hörner mancher Dickhornschafe für Kämpfe benutzt wurde. Über diese Funktion der Schädelkuppe sind sich die Wissenschaftler jedoch uneinig.

Holotyp: LSUMNS 20010

Fundort: Aguja Formation, Big Bend National Park, Texas, USA

 

Campanium (Kreide)

 

Weitere Informationen

Texacephale langstoni, a new genus of pachycephalosaurid (Dinosauria: Ornithischia) from the upper Campanian Aguja Formation, southern Texas, USAPaywall/ Nicholas R. Longrich, Julia Sankey, Darren Tanke, 2010 / Cretaceous Research, Volume 31, Issue 2, April 2010, Pages 274-284