Dinodata.de

 

zurück / back zum Index

Lamarqueavis auatralis

Agnolin, 2010

 

Klassifizierung: Cimolopterygidae

Ernährung: karnivor

Deutscher Name: Vogel aus Lamarque

Das Exemplar des Lamarqueavis besteht aus einem isolierten Coracoid, das in den Gesteinsschichten der Allen Formation in der fossilen Fundstelle Bajo Trapalco in der Provinz Rio Negro, Argentinien entdeckt wurde. Das Exemplar ist die erste Aufzeichnung aus Südamerika der Neornithinen-Klade Cimolopterygidae, einer Gruppe moderner Vögel, die zuvor aus Kreide- und Paläogenschichten Nordamerikas, Europas und Asiens bekannt waren. Die Gattung Lamarqueavis umfasst auch die zuvor beschriebenen Taxa Cimolopteryx minima und Cimolopteryx petra aus der späten Kreidezeit Nordamerikas. Lamarqueavis passt gut zu der traditionellen Hypothese, dass die abgeleiteten Vögel aus der Familie der Ornithurae die dominierenden Taxa der Küsten- und marinen Lebensräume während der Kreidezeit waren, während in Binnengebieten die basalen Arten häufiger vorkamen.

Holotyp: MML 207

Fundort: Allen Formation, Cerro Tortugas, Bajo Trapalco, Provinz Rio Negro, Argentinien

 

Campanium - Maastrichtium (Kreide)

 

Weitere Informationen

An avian coracoid from the Upper Cretaceous of Patagonia, Argentina / Federico L. Agnolin, 2010 / Studia Geologica Salmanticensia, Vol. 46, Issue 2PDFPDF

 

nach oben