Dinodata.de

 

zurück / back zum Index

Comahuesaurus windhauseni

Carballidoa, Salgado, Pola, Canudod & Garrido, 2012

 

Klassifizierung: Rebacchisauridae

Fortbewegung: quadruped

Ernährung: herbivor

Deutscher Name: Echse aus Comahue

Comahuesaurus wurde von Leonardo Salgado und seinem Team im Jahr 2012 identifiziert und beschrieben, basierend auf den fossilen Funden von mindestens drei Individuen (basierend auf sieben Hüftknochen) von einer einzigen Ausgrabungsstätte in Comahue in der argentinischen Provinz Neuquen. Comahuesaurus wurde von seinen Entdeckern als ein basaler Rebbachisaurier beschrieben und klassifiziert. Der Gattungsname bezieht sich auf die Region Comahue, der Art-spezifische Name ehrt den Geologen Anselmo Windhausen, der das Gebiet im frühen zwanzigsten Jahrhundert erforschte.

Holotyp: MOZ-PV 6722

Fundort: Lohan Cura Formation, Cerro Aguada del León, La Picasa, Provinz Neuquen (Argentinien)


Aptium - Albium (Kreide)

Weitere Informationen

A new basal rebbachisaurid (Sauropoda, Diplodocoidea) from the Early Cretaceous of the Neuque ́n Basin; evolution and biogeography of the group
Autoren: Jose´Luis Carballido, Leonardo Salgado, Diego Pol, Jose´Ignacio Canudo und Alberto Garrido
Historical Biology Vol. 24, No. 6, December 2012, 631–654


nach oben