Dinodata.de

 

zurück / back zum Index

Chinshakiangosaurus chunghoensis

Ye, vide Dong, 1992

 

Klassifizierung: Sauropoda

Fortbewegung: quadruped

Ernährung: herbivor

Deutscher Name: Chinshakian-Echse

Die Fossilien des Chinshakiangosaurus, einem sehr basalen Sauropoden, wurden im Jahr 1970 in der chinesischen Fengijahe Formation entdeckt, deren Schichten sich aus den fossilen Ablagerungen eines Flusses zusammensetzen. Die darin enthaltenen Fossilien von Wirbellosen und Muscheln wurden zur Altersbestimmung der Sedimente ins Oberjura verwendet. Der chinesische Paläontologe Ye benannte im Jahr 1975 den Fund als Chinshakiangosaurus chunghoensis, ohne jedoch eine formelle Beschreibung zu veröffentlichen. Der Holotyp mit der Bezeichnung IVPP V14474 besteht aus einem linken Dentale, einem Hals- und mehreren Rücken- und Schwanzwirbeln, beiden Schulterblättern, einigen Beckenknochen und den hinteren Gliedmaßen. Nach Dongs Beschreibung blieb diese Gattung, obwohl potentiell gültig, von den meisten Paläontologen unbeachtet. Im Jahr 2007 veröffentlichten Paul Upchurch und Kollegen eine umfassende Beschreibung des Dentale und der Zähne.

Höhe: 3,5 m

Länge: 12 m

Gewicht: 4 to

Holotyp: IVPP V14474

Fundort: Fengjiahe Formation, Dianzhong Becken (China)


Hettangium (Jura)

nach oben