Dinodata.de

 

zurück / back zum Index

Caenagnathasia martinsoni

Currie, Godfrey & Nessov, 1994

 

Klassifizierung: Caenagnathidae

Fortbewegung: biped

Ernährung: omnivor

Deutscher Name: Neuer Kiefer Asiens

Caenagnathasia ist nur durch zwei unvollständige Unterkiefer bekannt und war vermutlich ein Vorläufer der Oviraptoren. Wahrscheinlich war er wie andere Dinosaurier dieser Gruppe ein Allesfresser. Die Typusart Caenagnathasia martinsoni wurde von Philip J. Currie, Stephen Godfrey und Lev Nesov 1994 benannt und beschrieben. Die Gattung basiert auf das Typmaterial N 401/12457, einer Zahnreihe des Unterkiefers. Die Probe wurde in der Nähe von Dzharakuduk in Schichten der Bissekty-Formation-Formation in Usbekistan gefunden. Das Kieferfragment ist nur wenige Zentimeter lang und die Länge des Schädel wird von den Forschern auf 7,5 cm geschätzt. Eine Schätzung von Gregory S. Paul aus dem Jahr 2010 ergab eine Körperlänge von 60 cm bei einem Gewicht von etwa 1,5 kg. Wenn er wie alle Oviraptorosaurier gebaut war, war Caenagnathasia wahrscheinlich auch gefiedert, Warmblüter und besaß drei Finger an jeder Hand und vier Zehen auf jedem Fuß, mit fusionierten Knochen ähnlich der heutigen Vögel.

Holotyp: CMGP 401/12457

Fundort: Bissekty Formation, Dzharakuduk (Usbekistan)


Turonium (Kreide)

Weitere Informationen

Caenagnathasia sp. (Theropoda: Oviraptorosauria) from the Iren Dabasu Formation (Upper Cretaceous:
(Campanian) of Erenhot, Nei Mongol, China
PDF
Autoren: Hans-Dieter Sues und Alexander Averianov / Vertebrata Pal Asiatica 53 (4) pp. 291-298, 2015/10

 

nach oben