Dinodata.de

 

zurück / back zum Index

Bothriospondylus suffossus

Owen, 1875

 

Klassifizierung: ~Neosauropoda Nomen dubium

Fortbewegung: quadruped

Ernährung: herbivor

Deutscher Name: ausgehöhlter Wirbel

Die Typusart Bothriospondylus suffossus wurde im Jahr 1875 von Richard Owen auf der Grundlage von Holotypus BMNH R44592-5, einer Reihe von vier dorsalen Wirbeln beschrieben. Owen fand das Fossil im englischen Wiltshire in einer Schicht der Kimmeridge Clay Formation, die aus dem frühen Kimmeridgium stammt. Zur gleichen Zeit benannte Owen drei weitere Arten von Bothriospondylus. Bothriospondylus robustus wurde anhand von BMNH R22428, einem dorsalen Wirbelknochen vom selben Ort benannt. Die Art Bothriospondylus elongatus beruht auf einen Wirbel aus Sussex, BMNH R2239. Bothriospondylus magnus war schließlich ein neuer Name für Ornithopsis hulkei (Seeley, 1870). Owen selbst benannte in einem Nachtrag zu derselben Publikation Bothriospondylus robustus in Marmarospondylus robustus um. Friedrich von Huene bezeichnete im Jahr 1908 das Material Pelorosaurus und in 1922 machte er Bothriospondylus suffossus zu Suffossa ornithopsis, da der generische Name Priorität hat. Dennoch wurden andere Funde weiter als Bothriospondylus bezeichnet. Umfassenderes Material stammt aus Madagaskar und wurde im Jahre 1895 von Richard Lydekker als fünfte Art benannt: Bothriospondylus madagascariensis. Diese Art wurde im Jahr 1986 von José Fernando Bonaparte wiederum umbenannt in Lapparentosaurus.

Eine Neubeschreuibung der Fossilien im Jahr 2009 von Philip Mannion kommt zu dem Schluss, dass Bothriospondylus ein Nomen dubium ist. Das Exemplar aus Madagaskar, Lapparentosaurus mit der Holtypus-Bezeichnung MNHN MAJ 289, wäre dann jedoch ein separates Taxon, das vorerst als ~Bothriospondylus madagascariensis festgelegt ist. Zu Lebzeiten war Bothriospondylus vermutlich bis zu zwanzig Meter lang. Dieser Dinosaurier wurde im Laufe der Jahre wurden vielen verschiedenen Gruppen zugewiesen, auch in einer eigenen Gruppe namens Bothriospondylidae, doch wie am weitesten verwendete Platzierung ist die in den Brachiosauridae. Jedoch zeigt das wenige und fragmentierte Material keine Synapomorphien mit den Brachiosauridae, so dass Bothriospondylus vorläufig als ein sehr allgemeiner Neosauropode gilt.

Holotyp: NHM 44592-5

Fundort: Kimmeridge Clay Formation, Wiltshire, England


Kimmeridgium (Jura)

 

Weitere Informationen

A revision of the sauropod dinosaur genus ‘Bothriospondylus’ with a redescription of the type material of the Middle Jurassic form ‘B. madagascariensis’ / Autor: Philip David Mannion, 2009
Palaeontology Vol. 53, 2, pp 277 - 296, 2009

Redescription of the wrist and manus of ?Bothriospondylus madagascariensis: new data on carpus morphology in SauropodaPDF / Autoren: Émilie Läng, Florent Goussard, 2007 / Geodiversitas 29 (4), 549-560

 

nach oben