Dinodata.de

 

zurück / back zum Index

Algoasaurus bauri

Broom, 1904

 

Klassifizierung: ~Sauropoda nomen dubium

Fortbewegung: quadruped

Ernährung: herbivor

Deutscher Name: Echse der Algoa Bucht

Algoasaurus wurde nach seinem Fundort, der Algoa Bucht in Südafrika benannt. Entdeckt wurde Algoasaurus 1903 in einem Steinbruch. Die Arbeiter erkannten jedoch nicht die Bedeutung des Fundes und zerstörten den größten Teil der Fossilien und verarbeiteten sie weiter zu Ziegelsteinen. Die spärlichen Reste des Fossils, dazu gehören Rückenwirbel, ein Oberschenkel sowie einige Knochenfragmente, die gesichert werden konnten zeigen, dass dieser Dinosaurier mit Apatosaurus oder vielleicht dem riesigen Argentinosaurus verwandt sein könnte. Sein Fundort in Südafrika deutet darauf hin, dass er möglicherweise zu den Titanosauriern zählt, doch die Knochen ähneln mehr den Diplodocidae. Da er nur durch sehr wenig Material bekannt ist, ist seine genaue Klassifizierung unbestimmt.

Fundort: Upper Kirkwood Formation, Algoa Bay, Cape Province (Südafrika)

Berriasium - Valanginium (Kreide)

Weitere Informationen

On the occurrence of an apisthocoelian dinosaur (Algoasaurus bauri) in the Cretaceous Beds of South Africa
Autor: R. Broom / Geol. Mag. ser. 5, 1: 445-447

 

nach oben